U15-1 | 27.09.2020

Ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Ziel

Die U15-1 darf mit dem Saisonstart sehr zufrieden sein

Am bewölkten Samstag machte sich die U15-1 der Borussen-Juniors auf den Weg nach Ibbenbüren zum 4. Spieltag der Bezirksliga. Nach zwei Siegen zum Start stand man vergangene Woche zum ersten Mal mit leeren Händen da, als die U14 des 1. FC Gievenbeck an der Grevingstraße zu Gast war. Heute sollte gegen die Ibbenbürener Spvg. Wiedergutmachung her, um vor der Herbst-Pause die gute Ausgangslage zu behalten.


Mit dabei waren Elias, Giacomo, Leon, Kasper, Raphael, Paul, Mika, Joel, Lasse, Nikita, Joyce, Ali, Mats, Oskar, Fauzan, Leonor und Levin. Die Gastgeber agierten von Anfang an mutig nach vorne und versuchten die Borussen bereits am 16er unter Druck zu setzen. Nach anfänglichen Problemen, sich klar aus dem Druck zu lösen konnten die Borussen von Zeit zu Zeit mehr offensive Nadelstiche setzen und sich einige Chancen erspielen. Bei einer perfekt getretenen Ecke von Joel in der 7. Minute musste Kasper dann nur noch den Kopf hin halten, um die Führung für die Geistviertel-Elf zu erzielen. Nach diesem Tor hatten die Borussen eine starke Phase, in der sich noch weitere Hochkaräter herausgespielt wurden, die jedoch keinen Ertrag einbrachten. So ging es mit einer knappen 1:0 Führung in die Halbzeitpause.


Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild wie zuvor: Ibbenbüren spielte mutig und durchaus spielerisch gut hinten raus, während Borussia sicher hinten stand und immer wieder schnell umschaltete. Nach einer vermeintlich geklärten Umschaltaktion konnte dann Raphael den Ball nochmal scharf in den Strafraum bringen, wo Oskar genau richtig stand und per Volley auf 2:0 stellte. In der Folge ließen die Gastgeber etwas die Köpfe hängen und die Räume für unsere U15 wurden immer größer und auch gekonnt bespielt. So ergaben sich die restlichen Tore zum 6:0 Endstand durch Levin, Raphael und 2 x Leonor. Am Ende stehen 9 Punkte nach den ersten 4 Spielen und somit eine gute Basis zum großen Ziel Klassenerhalt.

U15-1 | 19.09.2020

Überflüssige Niederlage der U15-1

Das Team der U15-1 war nicht zufrieden mit der gezeigten Leistung

Unser Team ist mit sechs Punkten aus zwei Spielen in die Saison gestartet. Das ist eine sehr gute Ausbeute. Mehr Punkte gab es nicht zu verteilen. Da in Staffel 1 der Bezirksliga nur zehn Mannschaften spielen und von diesen zehn Mannschaften drei absteigen werden, ist jeder Punkt Gold wert. Draußen scheint die Sonne. Es ist warm. Es wird zu Hause auf Kunstrasen gespielt, obwohl der Rasenplatz frei war. Die Mannschaft ist heiß und will weitere drei Punkte. Wir spielen heute mit Giacomo, Nikita, Thies, Moritz, Lasse, Fauzan, Raphael, Kasper, Oskar, Joyce, Joel, Levin, Leonor, Mats und Ali gegen die Zweitvertretung des 1. FC Gievenbeck, die bislang keine Punkte holen konnte. Trotzdem oder gerade deshalb ist volle Konzentration gefragt.

Pünktlicher Anpfiff. In der ersten Aktion wird unser Stürmer gefoult, fällt aber nicht. Elfmeter? Der Pfiff bleibt aus. Schade. Zwei schnelle Foulpfiffe für Gievenbeck folgen. Der Schiedsrichter hat die Pfeife mit. Allerdings war es dann wirklich Elfmeter. Borussia bestimmt das Spiel. Joel mit dem ersten Abschluss in der fünften Minute nach einem schönem Diagonalball von Lasse auf Nikita. Die erste Ecke. Weit weg. Schade. Der Spielaufbau ist zwar sicher, aber noch ohne Tempo. Acht Minuten gespielt. Fauzan mit dem Ballgewinn und scharfem Pass in die Mitte. Der Torwart. Kurz danach der nächste Abschluss von Fauzan aus halbrechter Position. Wieder der Torwart. Borussia spielt nach vorn. Raphael aus 25 Metern. Zu wenig Druck. Den Konter von Gievenbeck läuft Raphael ab. Der Schiedsrichter entscheidet unverständlicherweise auf Foul. Der Freistoß ist gefährlich. Lasse klärt lang. 14 Minuten gespielt. Borussia kämpft mehr mit sich selbst als mit dem Gegner. Teilweise sind die Pässe zu ungenau, trotzdem sind wir hier besser. Nächste Ecke. Und noch eine. Bislang sind die relativ ungefährlich. Weiter geht es nach vorn. Die letzten Pässe sind nicht zwingend genug. Fauzan schafft es immer wieder über rechts gefährlich seinen Gegenspieler zu überlaufen. Gievenbeck schafft es immer wieder zur Ecke zu klären, die bringen nichts ein. Die erste Hälfte der ersten Halbzeit ist rum. Fußballkunst ist das allerdings nicht. Klares taktisches Foul an Ali. Keine gelbe Karte. Joels Freistoß ist gefährlich. Der Torwart klärt zur Ecke in der 26. Minute. Kurz gespielt. Flanke von Raphael. Die Stürmer verpassen. Toller Angriff über Lasse, Joel und Oskar. Nikita schießt aber leider über das Tor. Gievenbeck erstmals gefährlich, aber Lasse klärt. Der direkte Konter führt zum 1:0 in der 33. Minute. Oskar abgeklärt nach Hereingabe von Lasse, der kurz zuvor geklärt hatte. Die Führung hält nicht lang. Unser Team bekommt den Ball nicht geklärt. Plötzlich steht Gievenbecks Stürmer frei vor dem Tor. Der Ball ist oben links drin. 1:1 in der 34. Minute.

Halbzeit. Das Ergebnis ist überraschend, aber im Endeffekt auch nicht unverdient. Wir sind nicht zielstrebig genug. Es fehlt der Zugriff im Mittelfeld. Die Kleinigkeiten werden im Übrigen konsequent gegen uns gepfiffen.

Nach dem Wiederanpfiff geht Gievebbeck überraschend in Führung. Sehr schlechter Querpass von Lasse auf Giacomo. Der Stürmer stolpert den Ball gegen Giacomo ins Tor. Wahnsinn. Die Körperspannung fehlt in unserer Mannschaft. Mist. 1:2 in der 41. Minute. Wütende Borussen, aber spielerisch ist Luft nach oben. Doppelchance von Oskar und Fauzan. Der muss drin sein. 43 Minuten gespielt. Das Team kämpft. Giacomo mit beiden Fäusten nach einem Konter. Gut. Ecke. Das Tor für Gievenbeck. Giacomo mit den Händen zu kurz zur Seite. Wieder wird der Ball reingestolpert. 45 Minuten gespielt. 1:3. Das Unglück nimmt seinen Lauf. Elfmeter für Gievenbeck. Den kann man geben. Es läuft trotzdem alles gegen uns. Innenpfosten. Drin. 50 Minuten gespielt. Zwei Wechsel. Ali und Kasper gehen raus. Leonor und Moritz sind auf dem Platz. Borussia versucht den Faden zu finden. Der Spielaufbau ist heute nicht gut. In der Zentrale fehlt die Ruhe. Es ist schwer und heiß. Weiter! Nikita aus 18 Metern knapp über das Tor. Nächste Wechsel. Lasse und Nikita gehen raus. Mats und Thies kommen. Noch 14 Minuten. Oskar läuft, schüttelt seine Gegenspieler ab. 2:4 in der 58. Minute. Da geht noch was. Der Schiedsrichter hört sich gern pfeifen, die Trainer gehen auf die Knie, Raphael meckert und bekommt die gelbe Karte. Noch sieben Minuten. Unser Team kämpft, spielt aber wenig Fußball. Und dann kommt Mats. 3:4. sehr schöne Einzelaktion und flach in die Maschen. Vorwärts! Wir machen es uns selbst schwer. Gievenbeck kontert und trifft. 3:5. Giacomo hält den Ball, der prallt ab. Giacomo greift zu, die Hand auf dem Ball. Der Stürmer mit dem langen Bein. Der hätte nicht zählen dürfen. Noch fünf Minuten. Noch vier Minuten. Noch drei Minuten. Das reicht hier nicht. Keine zwingenden Aktionen mehr. Der letzte Gegentreffer saß. Am Schiedsrichter lag es nicht, aber er hatte genauso wie die Borussen nicht wirklich den besten Tag. Der letzte Pfiff war richtig. Es war der Abpfiff.

Alles in allem eine unnötige Niederlage. Gievenbeck hat nach den Treffern Selbstbewusstsein gezeigt. Heute passte es für uns einfach nicht. Schade. Aber Kopf hoch! Das nächste Spiel kommt bestimmt.

Kennt ihr schon das Projekt "Fußball-Dart" für Borussia? Hier erhaltet ihr alle Informationen.

U15-1 | 12.09.2020

Ganz starker Auftritt mit weiteren drei Punkten belohnt.

Die U15-1 mit weiterem Sieg in der Bezirksliga.

Der zweite Spieltag der U15-1. Gespielt wird beim DjK VfL Billerbeck. Wer hier Favorit ist, lässt sich nicht sagen. Ich hoffe auf ein gutes Spiel. Die Mannschaft tritt mit Giacomo, Oskar, Lasse, Kasper, Leonor, Joyce, Fauzan, Mats, Joel, Nikita, Laura, Raphael, Ali und Kapitän Levin an. Es ist windig und bewölkt. Gespielt wird auf Kunstrasen.

Anpfiff. Borussia versucht ruhig von hinten heraus zu spielen. Der Spielaufbau sieht gut aus. Levin mit dem ersten Abschluss. Borussia ist spielerisch deutlich besser. Zehn Minuten gespielt. Erster Angriff von Billerbeck. Abschluss aus 20 Metern an den Innenpfosten. Nicht zu halten, der Ball tanzt auf der Linie. Das überraschende 1:0 für Billerbeck in der 13. Minute. Billerbecks Trainer mit Herz und lauter Stimme dabei. Raphael schließt ab. Ungefährlich. Unser Team versucht die Kontrolle über das Spiel zu bekommen. „Klare“ Ansage: Spielt „klarer“! 18 Minuten gespielt. Thies aus acht Metern. Nikita mit dem öffnenden Pass. Fauzan mit dem Halbvolley. 1:1. Wieder Nikita, Querpass auf Levin, Nachschuss von Fauzan. Über das Tor. Sehr gute Phase. Ecke Fauzan, flach. Knapp. Nächste Ecke. Pfosten. Hier spielt nur unser Team. Konter Billerbeck. Joyce klärt zur Ecke. Unglaubliche Parade von Giacomo. Super starker Reflex in der 25. Minute. Der Nachschuss ist zwar im Tor, der Schiedsrichter entscheidet richtigerweise auf Abseits. Borussia ist wieder im Vorwärtsgang. Ecke von Levin, Joel macht den Treffer zum 1:2 in der 29. Minute. Fauzan lässt drei Spieler aussteigen, spielt auf Nikita, der schließt ab. Der Torwart sicher. Noch drei Minuten in der ersten Hälfte. Unverständlicher Freistoßpfiff gegen Kasper. Der Freistoß von Billerbeck ist ungefährlich. Billerbecks Torwart hält seine Mannschaft im Spiel, erst gegen Nikita, dann gegen Levin und Ali. Im Zuge der nächsten Ecke trifft Lasse beim Abschluss das Außennetz. Halbzeit.

Wiederanpfiff. Billerbeck mit etwas mehr Elan. Der Schiedsrichter pfeift zwischenzeitlich merkwürdig. Handspiel von Joyce? Angeschossen aus einem Meter. Nein. Auf der anderen Seite wird Levin abgeräumt. Der Ball war dabei, aber der Pfiff hätte kommen müssen. Nächste Szene. Billerbecks Stürmer zwei Meter im Abseits, kein Pfiff. Nun wieder zum Spiel. 42 Minuten gespielt. Hartes Einsteigen der Gegner. Raphael versucht es aus der Entfernung. Erste Wechsel. Mats und Oskar kommen für Thies und Nikita. Fauzans Schuh auf dem Platz. Joyce auf Fauzan. Geklärt zum Einwurf. Borussia drückt. Oskar legt quer, Levin verpasst. Billerbecks Verteidiger ist überrascht und der Ball prallt von ihm ins eigene Tor. 1:3 in der 47. Minute. Kurze Verletzungsunterbrechung. Ein Spieler von Billerbeck muss ausgewechselt werden. Gute Besserung. Nächster Borussenwechsel. Laura kommt für Kasper. Oskar schließt ab. Ausgeglichenes Spiel. Das Niveau in der ersten Halbzeit war aber etwas besser. Der letzte Wechsel. Leonor kommt für Fauzan. Borussia mit der ersten richtigen Chance. Leonies Schuss wird abgeblockt. Mars Nachschuss hält Billerbecks Torwart ganz stark. Noch 16 Minuten. Billerbeck kämpft. Borussia kommt gerade hinten nicht raus. Huch. Was für ein Freistoß von Billerbeck. Der Strich geht knapp am Tor vorbei. Und trotzdem. Es ist immer schön, den Borussenteams zuzuschauen. Es wird auch hinten heraus Fußball gespielt, beginnend mit dem Torwart über die Verteidiger. Ganz stark. Noch zehn Minuten. Oskar zu mannschaftsdienlich. Schade, da hätte er abschließen können. Borussia wieder mit etwas mehr Vorwärtsbewegung. Foul. Raphaels Freistoß über das Tor. Billerbeck ist zwar spielerisch nicht so stark, aber sie sind weiterhin mutig. Freistoß Billerbeck. Konter über Levin und Mats. Der Gegner kann diesen stoppen. Toller Angriff über Oskar. Super Pass auf Laura, eins gegen eins gegen den Torwart. Zweite Siegerin. Kurz danach Levins Schuss aus 16 Metern. Zu ungenau. Noch zwei Minuten.

Fazit. Unsere Mannschaft war deutlich die bessere Mannschaft. Billerbeck hat aber nicht schlecht gespielt und vor allem kämpferisch dagegengehalten. Auch der Schiedsrichter hat sich gefangen und alles in allem ein gutes Spiel gemacht. Nur das Catering ist in Billerbeck verbesserungswürdig.

U15-1 | 05.09.2020

So coole drei Punkte für die U15-1 zum Bezirksligastart.

Die U15-1 feiert Auftaktsieg gegen SG Telgte

Endlich ist es soweit, dass erste Saisonspiel steht an. Die ganze Mannschaft ist heiß, weiß aber noch nicht wo sie steht. Heute spielt unser Team (Giacomo, Elias, Kasper, Lasse, Laura, Raphael, Levin, Oskar, Paul, Mika, Thies, Leon, Ali, Joyce, Fauzan, Nikita) dem Hauptplatz. Der ist heute wirklich gut gewässert worden. Es waren schon ein paar Jugendmannschaften auf dem Platz. Es ist eine Freude, die Jugendlichen und Kinder mit so viel Spaß zu sehen. Wir hoffen auf ein gutes Spiel gegen die SG Telgte. Die Mannschaften kennen sich noch nicht. Die Bezirksligagruppe ist groß. Die Spannung steigt.

Wir kamen aus der Grube, wir kamen aus dem Schacht, Borussia Münster, Fußballmacht! Anpfiff. Borussia spielt aktiv nach vorn und attackiert von der ersten Minute an. In der zweiten Minute macht Fauzan das 1:0? Nein, vermeintlich Abseits. Ich denke, das war ein reguläres Tor. Das Team läuft und läuft. In der vierten Minute passt Oskar auf Levin, Levins Schuss wird vom Torwart noch berührt. Auf der Linie klärt Telgte. Jetzt schüttet es. In der siebten Minute muss sich Giacomo ganz lang machen, um das Gegentor zu verhindern. Von oben kommt das Wasser aus Eimern. Tolles Spiel. In der 13. Minute klärt Giacomo klasse zur Ecke. Borussia bestimmt das Geschehen, aber Telgte ist gefährlich. In der 19. Minute die erlösende Szene. Fauzan sprintet über Außen in den Straßen und schießt flach ins lange Eck. 1:0. Unsere Mannschaft drückt weiter. Oskar flankt, findet keinen Abnehmer. Fauzan auf Levin, der legt quer, Oskar mit der Picke. Der Torwart mit dem Fuß. Schade. 23 Minuten gespielt. Heißblütige Telgter Trainer. Der Schiedsrichter unterbricht. Das war aber ein Zeichen für unseren Gegner, der immer besser ins Spiel kommt, in dieser d27. Minuten Levin an die Latte. Der Torwart war dran. Ecke. Der DjK-Fanclub macht Stimmung. Klasse Atmosphäre hier. 30. Minuten Telgte kontert, der Abschluss flach links vorbei. Telgte drückt. Die Abwehr im Lasse und Kasper steht. Ein weiterer Schuss von Telgte geht über das Tor. Borussia kämpft. Laura foult. Freistoß von linker Strafraumecke. Levin klärt mit dem Kopf.

Die ersten Minuten waren super dynamisch. Die Zuschauer haben das Trainersystem mit frühem Anlaufen sehen können. Zur Halbzeit führen wir nicht unverdient, auch wenn Telgte immer besser ins Spiel gekommen ist.

Borussia beginnt wieder stürmisch. Fauzan trifft kurz nach dem Wiederanpfiff den Pfosten. Nikita hat zwei frühe Einschussmöglichkeiten. Und trotzdem steht es nach 38 Minuten 1:1. Giacomo macht sich wieder lang und klärt sehr gut zur Ecke. Aus dem Gewusel fällt der Ausgleich. Ärgerlich. Nikita mit der nächsten Chance. Erster Wechsel. Mika kommt für Joyce. 41 Minuten gespielt. Nikita erarbeitet sich Chance auf Chance. Leider hapert es beim Abschluss. Der Gegner wechselt. Das Spiel wird härter. Es regnet wieder. Umkämpftes Spiel, viele Zweikämpfe. Freistoß für Telgte in der 49. Minute. Giacomo zur Ecke. In der 52. Minute steht Nikita allein vor dem Tor, tolles Zuspiel von Levin. Aber der Ball geht oben links vorbei. Die Stimmung ist heiß. Ein Dauerredner von Telgte, nicht der Trainer, aber er wäre es gern, quatscht und quatscht. Telgte wirkt jetzt stärker, aber bislang steht die Defensive. Der Sturzregen weicht der Sonne. Nächste Wechsel. Thies und Leon kommen für Oskar und Raphael. Noch 13 Minuten. Levin über das Tor, Wahnsinnsangriff über Lasse, Laura und Fauzan. Jetzt kommt unser Team mit Dampf. Nikita an die Latte. Wieder Lasse, Thies auf Fauzan, der schießt drüber. Noch neun Minuten. Der nächste Abschluss. Diese Mal Thies. Telgte kommt kaum noch raus und wechselt. Noch fünf Minuten. Borussia drückt. Jeder Spieler kämpft. Da ist es. Wieder ist es Fauzan. 2:1 in der 67. Minute. Langer Ball. Giacomo hat den Ball. Telgtes Stürmer hat sich nicht im Griff. Foul. Levin wird zurückgepfiffen nach toller Kombination mit Thies. Nein, kann ich nicht glauben. Paul für Fauzan. Die Nachspielzeit läuft. Das ist hart umkämpft. Gelb für Thies. Langer Befreiungsschlag von Lasse und der Abpfiff.

Ein wichtiger Dreier zu Beginn. Schön. Die Mannschaft war in den ersten Minuten überlegen, Telgte hat dann besseren Zugriff erhalten und nicht unverdient den Ausgleich gemacht. Die Fans am Rand, gerade die Borussen-Juniors der U12-1,  habe Stimmung gemacht und unser Team hat einen kämpferisch verdienten Sieg eingefahren.

U15-1 | 29.08.2020

Landesligist Nottuln zu stark für unsere U15

Die U15-1 direkt nach der Niederlage wieder mit dem Blick nach vorne

Das nächste Freundschaftsspiel. Der nächste Hochkaräter. Heute geht es gegen den Landesligisten S.V. DJK Grün-Weiß Nottuln 1919 e.V. Gespielt wird auf dem neuen traumhaften Hauptplatz in der heimischen Arena. Unser Team tritt mit Elias, Nikita, Moritz, Lasse, Laura, Raphael, Paul, Thies, Ali, Mats, Joyce, Mika, Kasper, Levin, Leonor und Giacomo an. Elias hütet heute das Tor.

Die ersten Minuten gehören Nottuln. Elias muss mehrfach eingreifen. Dennoch fällt in der fünften Minute folgerichtig das 0:1. Der Zugriff auf die Gegenspieler fehlt. Nottuln presst unsere Mannschaft tief in die eigene Hälfte. Nach etwa acht Minuten schafft es Borussia erstmals in die gegnerische Hälfte. Aber Nottuln ist weiter sehr präsent und attackiert früh. Das wird sehr schwer, dem Druck standzuhalten. Leider bislang nur kurze Ballbesitzphasen. Aber in der Defensive werden die entscheidenden Zweikämpfe zur Zeit gewonnen. Also, es ist alles drin. 20 Minuten gespielt und Borussia kontert erstmals ganz gefährlich. Nikita geht allein auf den Torwart zu und bleibt leider zweiter Sieger. Ein Ausrufezeichen. Nottuln nicht mehr so gefährlich. Borussia kann sich fangen und erspielt sich mehr Ballbesitz. Freistoß von Raphael in der 24. Minute aus halbrechter Position. Der geht an das Außennetz. Im direkten Gegenangriff folgt eine Eckenserie, die zu gefährlichen Situationen aber nicht zu Toren führt. Weiter Borussia! Nottuln flankt von links, Paul fälscht den Ball unglücklich in die kurze Ecke ab. Es steht 0:2. Ärgerlich, aber nicht unverdient, auch wenn unser Team etwas besser ins Spiel kommt. Nikita tankt sich wieder durch. Er wird aber beim Anschluss geblockt. Ecke. Nottuln klärt und kontert. Es steht 0:3. Der war für Elias nicht zu halten und schlägt über ihm ein. 34 Minuten gespielt. Immer wieder setzt Nikita Nadelstiche. Wieder bleibt der Torwart bei einem 20-Meter-Schuss Sieger.

Das Halbzeitfazit fällt kurz aus. Nottuln ist deutlich schwächer als Greven 09, führt aber verdient gegen unser Team, auch wenn Nikita mit etwas mehr Abschlussglück einen Treffer hätte machen können. Nach der zwanzigsten Minute war Borussia etwas besser im Spiel.

Wiederanpfiff. Nottuln drückt. Zwei Ecken in Folge. Borussia bekommt den Ball nicht geklärt. Schuss vom 16er. Elias hält, der Ball prallt ab. Der Nachschuss ist drin. 0:4 in der 38. Minute. Nottuln attackiert weiter. Konter über Nikita, wieder der Abschluss, wieder der Torwart. Nikita ohne Glück. Raphael foult seinen Gegenspieler. Ein normales Foul, der Schiedsrichter hat aber Redebedarf und benötigt gefühlt fünf Minuten um eine gelbe Karte aus der Tasche zu ziehen. Eine harte Entscheidung in der 43. Minute. Elias und Lasse beim Aufbau zu lässig, der vom Gegner anprallende Ball landet auf dem Tornetz. Das Team kämpft, nimmt die Zweikämpfe an. Kämpferisch ist das jetzt ansprechend. Aber beim 0:5 geht es viel zu einfach, Pass in die Schnittstelle, kurzer Antritt. Der Stürmer macht aus 16 Metern flach das Tor in der 53. Minute. Auch Leo muss jetzt einen Redeschwall des Schiedsrichters über sich ergehen lassen. Hintergründe unklar, aber „er darf das nicht nochmal machen“. Was auch immer. Aber den gelben Karton gibt es oben drauf. Borussias Konter führen nicht zum Tor. Nottuln ist vor dem Tor abgeklärter. Noch 10 Minuten. Acht Minuten vor Schluss ist Elias im eins-gegen-eins früh unten. Gute Aktion. Nottuln spielt weiter nach vorn. Der Schiedsrichter hat sich auf unsere Spieler „eingepfiffen“. Lasse schießt aus 30 Metern auf das Tor. Der Torwart sicher. Borussia will den Ehrentreffer. Elfmeterreifes Foul unserer Innenverteidiger. Der Pfiff bleibt aus. Überraschend. Noch zwei Minuten. Mika spielt einen gnadenlosen Rückpass. Lasse läuft den Stürmer ab. Abpfiff.

Das Spiel ist aus. In Sachen Zweikampfhärte war das in der zweiten Hälfte deutlich besser. Etwas mehr Stabilität ist durch taktische Umstellungen in der Pause entstanden. Das Team ist auf einem guten Weg. Vorwärts.