U15-1 | 10.11.2022

Die Pokalreise der U15-1 endet im Halbfinale

Vor toller Kulisse lieferte die U15-1 gegen den Landesligsten SC Greven 09 einen tollen Pokal-Fight.

Nach dem die U15-1 im laufenden Pokalwettbewerb gegen den VfL Senden sowie gegen die Landesligisten SC Münster 08 und 1. FC Gievenbeck gewinnen konnten, wartete nun mit dem SC Greven 09 erneut ein Landesligist im Halbfinale auf die Borussen.

Unter Flutlicht und bei ca. 150 ZuschauerInnen, darunter zahlreiche Spieler der 1. Mannschaft, herrschte eine tolle Pokal-Atmosphäre. In der 1. Halbzeit merkte man beiden Teams die Nervosität an und so war es lange ein Abtasten ohne viele Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Doch dann der Schock für die Borussen mit dem Halbzeitpfiff. Die Gäste konnten durch einen zumindestens fragwürdigen Freistoß in der 35 Minute in Führung gehen. Nach der Pause dann der nächste Rückschlag für die Borussen-Juniors, Greven konnte in der 38. Minute die Führung ausbauen. Auch wenn der Landesligist nun etwas mehr Spiel- und vor allen Dingen körperliche Vorteile hatten, gaben die Jungs vom Trainer-Duo Klimka/Wischmeier nicht auf und kamen folgerichtig zum Anschlusstreffer (53.). Spätestens jetzt wurde es ein richtiger Pokal-Fight. 3 Minuten vor Schluss dann wohl die entscheidene Szene des Spiels. Als die Borussen-Spieler und die meisten Zuschauer nach einem Foul an Ole im "Sechzehner" auf den Elfmeterpfiff warteten, nutzte Greven die strittige Situation aus. Der gegnerische Stürmer war nach dem Konter nur durch ein Foul zu stoppen und der fällige Freißstoß wurde eiskalt zur Vorentscheidung verwandelt. Da die Gäste mit dem Schlusspfiff noch einmal traf endete die Partie mit 1:4.

Leider wurden die Bemühungen der Borussen-U15 nicht belohnt. Trotzdem ein großes Kompliment für die engagierte Pokalreise des Teams.

U15-1 | 17.08.2022

Verletzung von Noah trübt Freude über Sieg im Pokal gegen Münster 08

Nach dem Spiel sendete das Team der U15-1 ihrem Mitspieler Noah direkt Genesungswünsche in das Krankenhaus.

Kein wirkliches Losglück erwischte die U15 dieses Jahr im Kreispokal: In der ersten Runde wurde uns die U15 des SC Münster 08 aus der Landesliga zugeteilt. Auf der einen Seite natürlich eine Herausforderung, aber auch eine reizvolle Aufgabe. Gerade diejenigen, die in der letzten Saison als Jungjahrgänge noch gegen 08 aus dem Pokal ausgeschieden sind, waren bis in die Haarspitzen motiviert.

Dementsprechend starteten die Borussen auch ins Spiel: ein gut umgesetztes, hohes Pressing sorgte für einen frühen Ballgewinn, nach dem Tom blitzschnell umschaltete und bereits nach einer Minute zum 1:0 traf. Die Gäste wirkten etwas überrascht und taten sich schwer ins Spiel zu finden.

In der 20 Minute gab es dann für alle auf dem Platz einen kleinen Schock, als unser Spieler Noah nach einem Zweikampf unglücklich auf die Hand viel und sich bei der Aktion Elle und Speiche brach. Das Spiel wurde unterbrochen, Noah ins Krankenhaus gebracht und dort gleich operiert. An dieser Stelle nochmal gute Besserung! Wir freuen uns, dich möglichst bald wieder am Borussen zu sehen.

In der Folge spielten die Borussen bis zur Halbzeit sehr ordentlich und ansehnlich weiter, woraufhin es mit einem verdienten 1:0 in die Pause ging.

In der 2. Halbzeit kam 08 immer besser ins Spiel und vor allem durch die körperlich starken Spieler zu mehr Chancen. Allerdings schaffte es im letzten Moment immer noch ein Borusse seinen Fuß dazwischen zu kriegen oder Freddy hielt uns durch seine Paraden den Kasten sauber. Dementsprechend war die Schlussphase dann nicht mehr fußballerische Feinkost, dafür aber ein echter Pokalfight, in dem sich kein Borusse zum Kämpfen zu schade war.

Mit dem Schlusspfiff ging dann das Jubeln los und die Jungs holten sich den verdienten Applaus der vielen Zuschauer und noch eine kleine extra „Standing Ovation“ der 1. Mannschaft ab. (s. Video)

U15-1 | 12.08.2022

Abwechslungsreiches Trainingslager der U15 in Velbert

Ein abwechslungsreiches Trainingslager mit vielen Teambuilding-Maßnahmen und Aktivitäten verbrachte die U15-1 zum Ferienende in Velbert.

Wie bereits im letzten Jahr machte sich in den letzten Tagen der Sommerferien die Borussen-U15 auf den Weg zum Niederrhein – genauer gesagt nach Velbert. In der dortigen Jugendherberge und auf dem angrenzenden Gelände des SC Velbert fanden wir wieder sehr gute Bedingungen für den letzten Feinschliff der Saisonvorbereitung vor.


Auf dem Programm standen, neben den täglichen Trainingseinheiten auf dem Platz, vor allem auch Teambuilding Maßnahmen und in erster Linie der gemeinsame Spaß. So konnten unsere Jungs bei den beiden Mannschaftsabenden im „Borussen-Quiz“ und bei „Wer bin ich?“ ihr Wissen unter Beweis stellen oder in der Freizeit die Fähigkeiten im Basketball, Tischtennis oder beim Gesellschaftsspiel „Werwolf“ unter Beweis stellen.
Ein Highlight ist jedes Jahr der gemeinsame Ausflug nach Essen, auf dem in Gruppen über die App Biparcours die Stadt erkundet werden konnte. Selbstverständlich wurde auch die „Food-Corner“ im Einkaufszentrum Limbecker Platz wieder aufgesucht und alle stärkten sich nach den anstrengenden Tagen. Zur Überraschung der Spieler trafen wir dort auch auf die U14 der Borussen, die parallel im Trainingslager in Marl-Sinsen war und mit der wir uns kurzerhand in Essen verabredeten.


Zum Abschluss merkte man den Jungs die Belastung der 3 Tage deutlich an, vor allem denjenigen, die bereits zuvor 2 Wochen lang im gemeinsamen Ferienlager waren. Gerade die sonst engelsgleichen Stimmen klangen größtenteils eher nach Walter Frosch oder Volker Bouffier und die Liste der Angeschlagenen füllte sich zum Ende hin immer mehr. Nichtsdestotrotz spielten wir zum Abschluss noch ein Testspiel gegen einen Mix aus der U15 und U14 des SC Velbert, die in der Verbandsliga bzw. der Leistungsklasse spielen. Das Endergebnis von 4:1 für den SC Velbert spiegelt dabei jedoch nicht den Spielverlauf wider. In der ersten Halbzeit bestimmten die Borussen das Spielgeschehen und spielten sich einige gute Torchancen heraus, von denen jedoch keine genutzt wurde. Es kam dann, wie es kommen musste und der erste gröbere Fehlpass ins Zentrum wurde sofort bestraft. Mit enorm viel Tempo konterten die Hausherren und unsere müden Beine kamen einfach nicht hinterher. Die restliche Geschichte des Spiels ist schnell erzählt, da sie wie eine Dauerschleife des 1:0 ablief. Borussia erspielt sich 2-3 Chancen, bei denen jedoch der letzte Punch fehlt und wird dann beim ersten Fehler gnadenlos effektiv ausgekontert. So schafften es die Hausherren alle 4 Konter nach Hause zu fahren und effektiv zu treffen, wodurch sie am Ende verdient gewannen. Den Ehrentreffer erzielte Comebacker Titus, der nach seinem Armbruch wieder dabei war, vor dem Tor von Tom freigespielt wurde und nur noch einzuschieben brauchte.


Im Endeffekt ziehen wir ein sehr positives Fazit des Trainingslagers, da es uns auf und abseits des Platzes definitiv nach vorne gebracht hat. Wir freuen uns bereits auf unseren letzten Test vor Saisonstart am Samstag gegen die Spvgg. Erkenschwick und hoffen, dass unsere angeschlagenen Spieler schnellstmöglich wieder dazustoßen können.

U15-1 | 29.06.2022

Erster Teil der Vorbereitung abgeschlossen – U15 geht in die Sommerpause

Echtes Highlight vor den Sommerferien: Die U15-1 spielte gegen die Twente/Heracles Academie auf dem Trainingsgelände der Profis

Da die Sommerferien aufgrund von Urlaub und co. eher weniger für eine umfassende Saisonvorbereitung geeignet sind und direkt nach den Ferien in diesem Jahr unsere Saison startet, musste die U15-1 der Borussia einen großen Teil der Vorbereitung bereits vor den Ferien absolvieren. Besonders die letzte Woche hatte es nochmal in sich, mit insgesamt 3 Testspielen in 8 Tagen.

Zum ersten Testspiel reiste die U15 der Hammer Spvg. an die Grevingstraße, die nach dem Abstieg des Vorgängerjahrgangs aus der Westfalenliga sicherlich wieder hoch möchten. Mit unserer neu formierten U15 hielten wir in vielen Phasen gut mit, mussten uns aber am Ende der Effektivität der Gegner geschlagen geben, die ihre Chancen besser nutzten und dementsprechend als Sieger den Platz verließen.

Bereits am Mittwoch stand dann mit dem direkten Nachbarn Preußen Münster das nächste Spiel auf dem Plan. Die in der Westfalenliga spielende U14 besuchte uns und beide Teams boten den Zuschauern ein gut anzuschauendes Spiel auf Augenhöhe. Am Ende stand ein leistungsgerechtes 1:1 zu Buche, aus dem beide Teams ihre Lehren für die kommenden Spiele ziehen werden.

Zum Abschluss des ersten Teils der Vorbereitung gab es nochmal ein Highlight: Am Samstag, 25.06. reisten wir nach Enschede um gegen die U14 des dortigen Leistungszentrums aus der Twente/Heracles Academie auf dem Trainingsgelände der Profis anzutreten. Fußballerisch waren bereits einige Fortschritte erkennbar, weshalb wir auch in der ersten Halbzeit verdientermaßen mit 3:1 in Führung gingen. Kurz vor dem Pausenpfiff erwischten uns die Gastgeber allerdings 2 mal per Eckball auf dem falschen Fuß, sodass es mit einem 3:3 in die Halbzeit ging. In der zweiten Hälfte hatten beide Teams noch einige Chancen, bei denen es jedoch immer wieder an den jeweiligen Torhütern oder auch der eigenen Chancenverwertung scheiterte, sodass es beim 3:3 Endstand blieb. Für die Jungs waren die Eindrücke des riesigen Leistungszentrumskomplex sowie die Duelle auf dem Platz mit den technisch überragenden Gegenspielern sicherlich eine nette Erfahrung.

Insgesamt können wir damit ein sehr positives Fazit der ersten Wochen mit der neuen U15 ziehen, in denen wir als Team ein Stück enger zusammengewachsen und auch fußballerisch schon einige Schritte gegangen sind. Zum Ende der Ferien steht unser Trainingslager in Velbert an, wonach es dann Schlag auf Schlag geht mit den letzten Testspielen, bevor wir in Meisterschaft und Pokal gefordert sind.

U15-1 | 17.11.2021

Eins gg. Eins: Training mit Ansu Nyassi aus der 1. Mannschaft

Gespannt hören die Spieler*innen der U15-1 zu welche Tipps Ansu, der Torjäger und Dribbelkünstler der 1. Mannschaft, für sie hat.

Wenn zwei von drei Trainern bei einer Trainingseinheit ausfallen, gilt es kreativ zu werden. Wenn dann das inhaltliche Thema 1 gg. 1 offensiv lautet, bietet es sich an, einfach einen (den) Dribbling-Experten aus dem Verein dazu zu holen: Im Falle der U15 war das der Top-Torjäger unserer 1. Mannschaft, Ansu Nyassi. Normalerweise verbringt der Großteil unserer U15 den Sonntag auf der heimischen Sportanlage und feuert die anderen Borussen-Teams an. Besonders bei den Spielen der 1. Herren schauen sich die Dribbelkünstler die Aktionen von Ansu genau an und sind ein ums andere Mal erstaunt von den Fähigkeiten des Torjägers.

Bei einem kurzen Gespräch mit Ansu konnten wir ihn einladen, unsere U15 im Training zu besuchen und ein paar Tipps mitzugeben. Um die Jungs und Mädels zu überraschen, erzählten wir ihnen nichts vom "prominenten" Trainingsbesuch bei uns. Entsprechend war die Stimmung vor dem Freitagstraining, als erste Gerüchte die Runde machten, sich in alle erdenklichen Richtungen hochschraubten und man das Gefühl hatte, Cristiano Ronaldo käme gleich höchst persönlich zum Borussen. Nach Ansus Ankunft dauerte es keine Minute, bis die ersten Rondos aufgebaut waren und alle gemeinsam drauf los spielten. Im Laufe der Einheit konnte der Stürmer der 1. Mannschaft immer wieder Tipps einstreuen, die von konkretem Verhalten im 1 gg. 1 über weitere Situationen wie Unterzahl/Überzahl bis hin zu allgemeinen Aspekten wie dem Verhalten im Team und der fußballerischen Entwicklung gingen.

Unsere Mannschaft versuchte so viel wie möglich mitzunehmen und genoss das gemeinsame Zocken mit Ansu, der allen Spielern*innen auch hautnah demonstrierte, wie es sich anfühlt gegen ihn im 1 gg. 1 auf dem Platz zu stehen. Einen Tag später, beim Auswärtsspiel in Wettringen, wurde dann unter anderem der 1:2 Führungstreffer für uns durch eine klasse 1 gg. 1 Situation von Piet S. vorbereitet, bei der er vielleicht noch den einen oder anderen Tipp vom Vortag im Hinterkopf hatte.

Abschließend bleibt nur zu sagen: Danke Ansu für deine Zeit und deine Tipps, die ganze Mannschaft hatte viel Spaß und wird auch weiter bei den Spielen versuchen, sich den einen oder anderen Trick abzuschauen.

Weitere Bilder auf Instagram

P.S.: Und vielleicht wartet in dieser Woche ja der "Marathon-Mann" von #borussiaeins um das U15-Team für den 2. Bewegung & Spendenlauf richtig fit zu machen, damit es viele Kilometer für das Gesamtziel laufen und ihre mögliche Prämie zu Gunsten der Aktion-Spenden-Weihnachtsbaum spenden kann.