28.04.2022

U19-1 feiert Auswärtssieg in Greven

Große Freude bei der U19-1 der #borussenjuniors nach dem 4:2 Auswärtssieg beim Tabellenzweiten, dem SC Greven 09.

Nach den beiden "Ferien-Spielen" gegen die "Kellerkinder" Eintracht Mettingen (4:4) und FC Borghorst (2:2) stand nun am vergangenen Mittwoch das vorgezogene Meisterschaftsspiel gegen den Tabellenzweiten SC Greven 09 auf dem Programm. Mit einem erneut stark dezimierten Kader, Trainer Jörg Pahlig standen lediglich zwei Feldspieler und ein 2. Towart auf der Ersatzbank zur Verfügung, fuhr man in die Emsstadt.

Die Mannschaft ging trotz aller Umstände hochmotiviert in die Partie, doch bereits von Beginn an geriet man ordentlich unter Druck. Konnte Nick in den Anfangsminuten noch einen Strafstoß der Gastgeber parieren, erzielte die Hausherren in der 14. Minute die Führung.  Doch die Borussen kämpften sich in das Spiel rein und konnte durch Tore von Henry (33.) und Jan Lukas (41.) bis zur Pause den Rückstand drehen.

Nach dem Seitenwechsel ging es munter und spannend weiter. Erst erzielte Jan-Luca für die Borussen in der 50. Minute das 3:1, Greven 09 verkürzte umgehend auf 2:3.  Dann war es Jan-Luca vorbehalten mit seinem Doppelpack (83.) das Spiel zu Gunsten der Borussen-Juniors zu entscheiden.

03.04.2022

Mit überzeugender Teamleistung setzt U19-1 Siegesserie fort

Mit einem 3:2 Auswärtssieg gegen die Ibbenbürener SpVg. setzen die Borussen-Juniors der U19 ihre Siegesserie fort.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt wurde das Auswärtsspiel der U19 in Ibbenbüren angepfiffen. Nicht nur wegen der Kälte, sondern auch mit den Willen die Siegesserie der vergangenen Wochen fortzusetzen, agierten die Borussen von Beginn an sehr druckvoll und ließen die Gastgeber kaum zur Entfaltung kommen. In der 15. Minute dann ein langer Ball der Ibbenbürener in die Spitze, aus dessen Situation sich ein Torabschluss ergab, den Moritz unglücklich ins eigene Tor lenkte. Zur Verwunderung aller Beteiligten zählte das Tor, der Schiedsrichter hat schlicht und weg eine Abseitsposition, die Trainer und Zuschauer beider Seiten hatten hier eine Bandbreite des Abseits von 4 bis 7 Metern ausgemacht, übersehen. Es hieß: Mund abputzen und weiter. So nahmen die Borussen-Juniors das Heft des Handelns direkt wieder in die Hand, ohne spielerisch so zu überzeugen wie in den vergangenen Partien. Da nichts mehr Zählbares dabei rumkam, ging es mit dem knappen wie unglücklichen Rückstand in die Kabine.

Im zweiten Durchgang waren die Borussen weiter dominierend, aber anfänglich nach vorne immer wieder zu verspielt und unkonzentriert sodass viele gute Angriffsmöglichkeiten im Ansatz verpufften und man bei den gelegentlichen Konteransätzen der Ibbenbürener auf der Hut sein musste. In der 65. Minute fasste sich dann Mats Klosa ein Herz und traf durch einen platzierten Distanzschuss zum hochverdienten Ausgleich. Fortan drückte das Team des Trainer-Duos Pahlig/Günther vehement auf den Führungstreffer. Die Gastgeber, die in der 75. Minute, in einem durchweg fairen Spiel durch eine rote Karte dezimiert wurden, konnten bis zur 82. Minute dem Druck standhalten. Nach einem feinen Steckpass von Mats war es Lou Wiesner, der eiskalt in Torjägermanier zum 1:2 einnetzte. Man hätte meinen können das der Auswärtssieg damit eingetütet war, doch durch eine Unachtsamkeit kam die ISV aus dem Nichts zum erneuten Ausgleich (86.). Die Borussen bewiesen aber noch einmal Moral, kurz vor Schluss kombinierten sie sich erneut ins Angriffsdrittel, Jan-Lukas Koch suchte beherzt den Abschluss und Jan-Luca-Lopez nutzte den Abpraller eiskalt zum viel umjubelten und verdienten 3:2 Siegtreffer.

Nun geht es am kommenden Sonntag (10. April) um 10.30 Uhr am Borussen gegen Eintracht Mettingen darum den positiven Aufwärtstrend fortzusetzen.

23.03.2022

Engagierter Auftritt der U19 wird mit weiteren 3 Punkten belohnt.

U19-Trainer Jörg Pahlig beglückwünscht Jan-Luca Lopez nach dem Spiel zu seinem Doppelpack.

Vor dem Nachholspiel gegen GW Nottuln war das Ziel klar: Trotz weiterhin dezimiertem Kader sollte die positive Entwicklung der vergangenen Wochen fortgeführt werden. Entsprechend engagiert gingen die "Pahlig-Jungs" in die Partie und erspielten sich zu Beginn Vorteile. Nach 20 Minuten kamen die Gäste dann allerdings besser ins Spiel und es entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie. Als sich alle Akteuere bereits auf den Halbzeitpfiff einstellten, startete Jan-Luca Lopez aus der eigenen Hälfte ein beherztes Solo und schloss aus 18 Metern erfolgreich zum 1:0 für die Borussen ab. Am Rande notiert: Das Tor fiel um 19.07 Uhr.

Im 2. Durchgang erhöhte Nottuln den Druck und erzielte folgerichtig durch Richard Hermann in der 56. Minute den Ausgleich. Durch Unachtsamkeiten der Hausherren kam die Gastmannschaft in den Folgeminuten zu einigen weiteren Torchancen, die aber allesamt durch den gut aufgelegten Borussen-Keeper Moritz Kleinschnittger vereitelt wurden. In der dann wieder ausgeglichen und spannenden Begegung war es erneut Jan-Luca Lopez kurz vor Schluss vorbehalten mit einem Abstauber aus dem Gewühl heraus das 2:1 zu markieren und der U19 den Heimsieg zu sichern.  Festzuhalten bleibt: Ein erneut engagierter Auftritt. Durch die 3 Punkte rücken die Borussen-Juniors auf den 5. Platz vor.

Am kommende Sonntag, 27. März, empfängt das Team den FC Borghorst. Anstoß auf Kunstrasen ist um 10.30 Uhr.

17.03.2022

Trainer-Duo Backhaus/Borgmann übernimmt zur Saison 2022/23 die U19-1

Jörg Pahlig, der zur U23 hochrückt, übergibt am Ende der Saison bei der U19-1 den Ball an das neue Trainer-Duo Backhaus/Borgmann

Für die kommende Spielzeit konnte Borussia Christopher Backhaus und Thilo Borgmann als neue Trainer der U19-1 verpflichtet werden. Die beiden binden sich für zwei Jahre an die Borussen-Juniors und lösen das aktuelle Trainer-Duo, Jörg Pahlig übernimmt die U23 - Dirk Günther hört berufsbedingt auf, im Sommer ab.

Der 30-jährige B-Lizenzinhaber Backhaus und der 22-jährige Borgmann, der zurzeit die B-Lizenz in Kaiserau erwirbt, kommen von Westfalia Kinderhaus, wo sie aktuell die U17-1 trainieren. Die neuen #borussentrainer erlernten ihr Fußball-ABC sowohl als Spieler als auch als Trainer bei der TUS Germania Horstmar und können bereits jahrelange Erfahrung als Jugend- und auch Seniorentrainer, Backhaus coachte u.a. auch FC Matellia 08 Metelen, vorweisen.

Bei der Vorstellung erwähnten beide Neu-Trainer: „Die Gespräche mit Dennis Schunke und Jochen Klosa waren von Beginn an sehr offen und konstruktiv. Die Konzeption des Vereins, die Entwicklungsmöglichkeiten und die Begleitung der Trainer im Verein sind keinesfalls üblich und haben uns überzeugt. Des Weiteren finden wir es sehr reizvoll, eine überkreislich spielende Jugendmannschaft trainieren zu können“.

Der Verantwortliche des Leistungsbereichs, Dennis Schunke: „Ich bin froh, dass wir die Nachfolge von Jörg und Dirk zeitnah lösen konnten und das Christopher und Thilo den Borussen-Weg mitgehen wollen. Wir konnten sie von den Strukturen überzeugen und sind davon überzeugt, den Spielern kompetente Trainer an den Rand zu stellen, die sie auf ihrem Weg begleiten. Wir möchten weiterhin konsequent möglichst viele Spieler halten und entwickeln. Jetzt geht es bei uns noch darum, die letzten Trainerstellen im U17-Bereich zu besetzen, denn auch hier stellt Borussia zur kommenden Saison eine sehr interessante, fußballerisch spannende und menschlich tolle Truppe. Dann kann die neue Saison starten“.

17.03.2022

Überzeugende Leistung beim 9:2 Auswärtssieg beim SV Gescher

Die U19-1 geht nach dem 9:2 Auswärtssieg gut gelaunt vom Platz.

Es waren noch gar nicht alle "Borussen-Fans" im Sportpark in Gescher angekommen, als es durch einen sehenswerten Distanzschuss von Mats (4.) und durch ein schön herausgespieltes Tor durch Jan-Luca bereits nach 7 Minuten 2:0 für die U19 der Borussen-Juniors stand. Ein starker Beginn des Teams vom Trainer-Duo Pahlig/Günther. Die Mannschaft spielte weiter zielstrebig nach vorne und konnte durch einen Kopfballtreffer durch Robin (15.), einen Doppelpack von Jan-Lukas (32./37.) und erneut Mats mit einem verwandelten Elfmeter (45.) zur Pause auf 6:0 davonziehen.

Im 2. Durchgang ging es zu Beginn konzentriert weiter und Alex konnte für die Geistviertel-Elf in der 52. Minute auf 7:0 erhöhen. Durch einige Wechsel war der Spielfluss temporär gehemmt und durch einige Unachtsamkeiten konnten die Gastgeber auf 2:7 (54./58.) verkürzen. Doch die Borussen fingen sich schnell, bestimmten wieder das Spiel und konnten durch einen Doppelpack von Diogo (76./81.) das Ergebnis auf 9:2 hochschrauben. Nach dem Schlusspfiff des souveränen Schiedsrichters waren Team und Trainer hochzufrieden mit dem Spiel und dem Ergebnis.

Coach Pahlig: „Riesen-Kompliment an die Jungs, das war ein überzeugender Sieg. Mir hat vor allen Dingen gefallen, wie wir spielerisch und als Einheit aufgetreten sind. Ich denke, dass war in der 1. Halbzeit die beste Leistung der Saison".