1. Damen | 18.11.2019

Borussias Damen feiern Herbstmeistermeisterschaft

Trainer-Duo Rasch/Hellwich ist mit dem Verlauf der Hinrunde zufrieden.

Am Sonntag, den 17.11.19 ergatterte die Geistelf von Borussia Münster einen 6:0 Auswärtssieg beim SW Havixbeck. Bei perfektem Fußballwetter kam die Borussia Elf schnell ins Spiel und in der 13. Minute war es Virginia Dieckhues, die nach einem abgewehrten Schuss von Ronja Steimann, die Borussia mit einem Nachschuss in Führung brachte. Nur zwei Minuten später schlug Jessica Kelly zu, die mit 22 geschossenen Toren nach nur 11 Spielen an der Spitze der Torjägerliste steht. Es war wieder Ronja Steimann die sich gekonnt im Mittelfeld durchsetzte und den Ball an der Grundlinie querlegte. Zehn Minuten später war es erneut das Duo Steimann/Kelly. Dieses Mal war es Jessy, die den Ball an der Grundlinie zurücklegte und Ronny, die den Ball verwandelte. Nachdem es 3:0 stand, folgte eine unsichere Phase der Borussinnen, welche bis zur 65. Minute andauern sollte. Die Borussiaelf war unkonzentriert, was Havixbeck jedoch nicht ausnutzen konnte. In der 77. Minute legte Jessica Kelly nach einer schönen Kombination im Mittelfeld den Ball für Laureen Otte quer, welche den Ball zum 4:0 verwandelte. Nur drei Minuten später revanchierte sich Otte und legte den Ball für Kelly vor, die dann 5:0 erhöhen konnte. Und als wären diese 5 Tore nicht schon genug gewesen, setze Steimann das i-Tüpfelchen auf einen hervorragenden Fußball-Sonntag und schoss fünf Minuten vor Spielenden nach einer gekonnten Einzelaktion das 6:0.

Durch den 2:1 Sieg der WSU gegen den Rivalen Kinderhaus kann die Damenmannschaft der Borussia nun den Herbstmeistertitel in der Saison 19/20 feiern und voller Motivation in die Rückrunde starten.

Kader: Lea Rüdiger, Mareike Harms, Janina Koch, Michelle Wichtrup, Inga Elsweier, Virginia Dieckhues, Joana Massa, Jessica Kelly, Laura Averkamp, Ronja Steimann, Paula Falke, Laureen Otte, Mona Klemme, Franzi Möcklinghoff

1. Damen | 11.11.2019

Klarer 4:0 Sieg im Spitzenspiel gegen Ostenfelde

Ein in der Höhe nicht zu erwartender Sieg fuhren die Borussen Damen bei besten Bedingungen am Sonntag ein. Bedingt durch den Ausfall unserer Kaptitänin Pia Loddenkemper und Stürmerin Ronja Steimann war unsere taktische Ausrichtung auf ein verstärktes Mittelfeld mit schnellen Vorstößen nach vorne ausgerichtet. Es entwickelte sich kein schönes Fußballspiel, wobei Ostenfelde über 90 Minuten kein Rezept gegen unsere tief stehende Mannschaft fand. Die erste gefährliche Aktion von uns führte in der 9. Minute zur 1:0 Führung. Einen sehr gut ausgeführten Freistoß von Michelle Wichtrup wurde per Kopf von einer gegnerischen Spielerin ins eigene Tor verlängert. Unser Konzept wurde in der 20. Minute durch eine Verletzung von Virginia Dieckhues ohne gegnerische Einwirkung durcheinander gebracht. Paula Falke sollte die Position hinter Jessy Kelly übernehmen und machte das hervorragend. Nach Querpass am Strafraum erzielte Paula das 2:0 in der 23. Minute mit einem platzierten Schuss aus 16 Meter. Ostenfelde hatte nur eine klare Chance in der 1. Halbzeit und mit einer tollen Parade bewahrte uns Lea Rüdiger in der 25. Minute vor einem möglichen Anschlusstreffer. Jessy Kelly hätte uns kurz vor der Pause mit einem möglichen 3:0 aus kurzer Distanz noch höher in Führung bringen können, aber der Ball ging knapp über das Tor.


Der Vorsprung zur Halbzeit war nicht beruhigend und sehr nervös starteten wir in die 2. Halbzeit. Unkonzentriert und fehlende Sicherheit im Aufbauspiel machten uns das Leben schwer. Ostenfelde konnte diese Phase nicht ausnutzen und erspielte sich trotz Überlegenheit keine nennenswerte Chance. Ab der 60. Minute hatten wir die Begegnung wieder im Griff und spielten wieder konzentriert nach vorne. Jessy mit 2 klasse Aktionen, gehaltener Schuss und Kopfball an die Latte gaben uns die nötige Sicherheit für die letzten Spielminuten. Souverän wurden die Zeit heruntergespielt und Jessy konnte ihre Torjäger-Qualitäten noch unter Beweis stellen. In der 90. Minute aus 20 Meter in den Winkel und danach in der Nachspielzeit ein Schuss aus dem Mittelkreis, der unhaltbar unter der Latte einschlug, waren der Lohn für unsere klasse Mannschaftsleistung.

In einem nicht ansehnlichen Spiel ging es vorrangig um wichtige 3 Punkte. Mit einer super Defensi-Leistung um unserer in Topform spielenden Torhüterin Lea Rüdiger, waren wir die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen. Jetzt gilt es die beiden letzten Spiele (Havixbeck und Warendorf) in diesem Jahr voll konzentriert anzugehen.

Lea Rüdiger, Mareike Harms, Greta Niemann, Jenny Brüggenkamp, Michelle Wichtrup, Franzi Möcklinghoff, Laura Averkamp, Mona Klemme (70. Laureen Otte), Joana Massa (60. Inga Elsweier), Virginia Dieckhues (20. Paula Falke, 82. Janina Koch), Jessy Kelly

1. Damen | 30.10.2019

Wie immer ein hartes Derby

Am Nachmittag des 28.10. bei kühleren Temperaturen und den letzten Sonnenstrahlen, spielten die Damen der DJK Borussia Münster gegen den TuS Saxonia. Zunächst bauten beide Mannschaften einen guten Spielfluss auf. Die Borussen Damen erarbeiteten sich jedoch die besseren Torchancen. In der 14. Minute erkämpfte sich J. Kelly den Ball vor dem gegnerischen Tor und schob ihn hinter die Linie. Die Partie verlief weiter mit teilweise unnötigen Unterbrechungen seitens des Schiedsrichters, doch davon ließen sich beide Mannschaften nicht beirren. Weitere 10 Minuten später verwandelte wieder J. Kelly nach einem Konter mit einem Distanzschuss das 2:0 (24. Minute). Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. R. Steimann, die bis kurz vor der Pause ein sehr gutes Spiel ablieferte, musste leider verletzt ausgewechselt werden. In die zweite Halbzeit startete die Borussen-Elf verhalten. Sehr ungeordnet und unorganisiert verhinderten sie mit größter Anstrengung ein Gegentor. In der 49. Minute nahm L. Averkamp einen Abpraller der gegnerischen Torhüterin nach einem Freistoß für die Borussinnen dankend an und erhöhte überraschender- und glücklicherweise auf ein 3:0. Doch darauf ausruhen konnten sich die Damen der Borussia nicht. Die anfängliche Unruhe nach der Pause bestand weiterhin und dies nutzten die Damen des TuS Saxonia aus. Dennoch gelang es ihnen nicht eine große Torchance zu erarbeiten. Dafür nutzten die Borussinnen die wenigen Lücken in der Abwehr der Saxonen-Damen. In der 51. Minute baute J. Kelly mit einem Hattrick den Spielstand aus und erhöhte auf ein 4:0. Die Gegnerinnen ließen sich davon nicht beeindrucken und kämpften weiter. Ein schnell gespielter Konter, eine gute Spielkombination und Unachtsamkeit in der Borussen Abwehr ließ den Gegentreffer durch M. Bertram in der 57. Minute zu. Nach dem Treffer zum 4:1 ließen die Damen von Saxonia etwas nach, somit konnten sich die Borussinnen noch einige hochkarätige Möglichkeiten erspielen. Unter anderem traf V. Dieckhues im letzten Viertel den gegnerischen Pfosten. Jedoch wurden auch weitere Chancen nicht genutzt. Somit blieb es bei einem Endstand von 4:1.

Kader: Lea Rüdiger, Janina Koch, Mareike Harms, Michelle Wichtrup, Virginia Dieckhues, Joana Massa, Jessica Kelly, Laura Averkamp, Ronja Steimann, Franziska Möcklinghoff, Jeniffer Brüggenkamp, Greta Niemann, Inga Elsweier, Carina Hülsmann

Nächstes Spiel: Sonntag 10.11.2019 um 15:30 Uhr DJK Borussia Münster – TSV 95 Ostenfelde

1. Damen | 22.10.2019

Gelungener Sonntag - Trotz Dauerregen

Am Sonntag, den 20.10 ging es für die 1.Damenmannschaft von Borussia Münster nach Ostbevern. Anstoß war um 12.30 auf dem Kunstrasen vom Beverstadion. Schon beim Warmmachen sah man deutlich, dass die Geistelf den Schwung vom vergangenen Sonntag mitnehmen wollte. Von der ersten Minute an wollten die Borussinnen den schnellen Führungstreffer. In der 18. Spielminute war es dann soweit - das 1:0 fiel durch  Jessy Kelly. Das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten. Durch eine Ecke, die Ronja Steimann direkt verwandelte (21. Min). In der 35.Min erhöhte dann Jessy Kelly zum verdienten 3:0 Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit sah man viele temporeiche Kombinationen der Borussinnen, die auch noch einige Male zum Torerfolg führten. So machte Ronja das 4:0 (50 Min.). Nur 16 Minuten später war es wieder Kelly, die den Ball schön einschob (5:0 66 Min.). Kurz darauf war es wieder Steimann, die das 6:0 erzielte (73. Min.). In den letzten 15 Minuten konnte Jessy Kelly noch einmal etwas für ihr Torkonto tun mit einem Hattrick (7:0 79.Min,8:0 85 Min,9:0 89 Min). Rundum ein gelungenes Spiel von der Borussia. Jetzt heißt es volle Konzentration auf den nächsten Gegner.

Kader: Lea Rüdiger, Janina Koch, Mareike Harms, Michelle Wichtrup, Joana Massa, Virginia Dieckhues, Jessica Kelly, Pia Loddenkemper, Laura Averkamp, Ronja Steimann, Jeniffer Brüggenkamp, Laureen Otte, Franziska Möcklinghoff

Nächstes Spiel : Sonntag 27.10. 2019 um 15.30 Uhr Borussia Münster – TuS Saxonia Münster

1. Damen | 16.10.2019

Deutlicher Sieg

Die 1. Damenmannschafft empfing am letzten Sonntag FC Nordkirchen auf heimischen Rasen. Die Tabelle zeigte zu Spielbeginn sieben Plätze Unterschied zwischen den beiden Mannschaften. Trotzdem sollten die Gegner aus Nordkirchen nicht unterschätzt werden und die Borussinnen starteten hoch motiviert und konzentriert in die Partie. Die Konzentration wurde schnell belohnt mit einem Doppelpack von Ronja Steimann. Im Anschluss erhöhte Jessy Kelly auf 3:0. Franziska Möcklinghoff machte in ihrem erst zweiten Spiel ihr erstes Tor für Borussia (4:0). Danach erzielte Ronja Steimann zwei weitere Treffer und erhöhte den Spielstand auf 6:0. Virginia Dieckhues schoss das letzte Tor vor der Halbzeit. Mit einem zufriedenstellenden 7:0 ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit folgten weitere Tore von Franziska Möcklinghoff (8:0), Ronja Steimann (9:0), Pia Loddenkemper (10:0 & 12:0) und Jessy Kelly (11:0).
Insgesamt ein sehr erfolgreicher Sonntag für die ersten Damen, die gegen die Gegner aus Nordkirchen sowohl die Treffsicherheit der Offensive, als auch die konstant sichere Defensivarbeit zeigen konnten